mozartplatz

Über uns

logo_black

Die Salzburg Foundation ist eine private Initiative, die sich für Kunst im öffentlichen Raum engagiert. Sie wurde 2001 gegründet und versteht sich als Antwort auf Salzburgs traditionelles Mäzenatentum.

Wir möchten in der Weltkulturerbe-Stadt Akzente zeitgenössischer bildender Kunst auf höchstem Niveau setzen und ihr neue künstlerische Impulse verleihen. Über einen Zeitraum von zehn Jahren wurde im Rahmen des „Kunstprojektes Salzburg“ jährlich ein wegweisender Künstler eingeladen, eigens für die Stadt ein Werk zu schaffen.

Durchführung und Organisation der Projekte finden in enger Zusammenarbeit zwischen Vorstand, künstlerischer Leitung, Stifterrat und Beirat der Salzburg Foundation statt. Das Projektmanagement liegt bei der Bonner Stiftung für Kunst und Kultur e.V.

Kunstprojekt Salzburg

Das „Kunstprojekt Salzburg” bietet die Chance einer spannenden Auseinandersetzung zwischen den Salzburgerinnen und Salzburgern, den internationalen Künstlern und den Besuchern. Im Mittelpunkt stand dabei stets die Absicht, einen hochkarätigen Kunst- und Skulpturenpark zu gestalten.

Ein unabhängiges internationales Kuratorenteam, bestehend aus Prof. Dr. h.c. Walter Smerling (Bonn), Michael Auping (Fort Worth/USA), Danilo Eccher (Turin) und Dr. Lórànd Hegyi (St. Etienne), hat jährlich einen Künstler ausgewählt – 2011 sogar drei -, der nach Salzburg eingeladen wurde und hier seine Ideen und Vorstellungen entwickelt hat, in der Stadt und für die Stadt.

Dialog mit der Wirtschaft

Die Besonderheit des Projektes liegt darin, dass alle Kunstwerke zwar der Öffentlichkeit übergeben, aber ohne jede Verwendung von öffentlichen Mitteln finanziert wurden. Durch den persönlichen, ideellen und finanziellen Einsatz engagierter Persönlichkeiten wurde die Umsetzung ermöglicht. Insbesondere danken wir Prof. Dr. h.c. mult. Reinhold Würth und der Credit Suisse (Deutschland) AG für die langjährige Förderung der Projekte.