C. Sylvia Weber

In der Sammlung Würth spielt die österreichische Kunst sowie die Beziehungen nach Österreich zu Künstlern und Kunstinstitutionen nicht zuletzt dank der Verortung der Familie Würth selbst in Salzburg eine große Rolle. Nicht zuletzt ist die Verbindung durch den Würth Skulpturengarten bei Schloss Arenberg, der in Kooperation mit der Salzburg Stiftung der American Austrian Foundation seit 2004 entstand und in dem ausgesuchte Werke der Sammlung Würth dauerhaft öffentlich zu sehen sind, und das „Kunstprojekt Salzburg – Walk of Modern Art“ der Salzburg Foundation vertieft worden. Über meine Arbeit am Aufbau der von Prof. Dr. h. c. mult. Reinhold Würth initiierten Kunstsammlung habe ich persönlich auch eine sehr enge Verbindung zu Kunst und Kunstschaffenden in Salzburg und Österreich aufbauen können. Von daher habe ich das Mandat im Vorstand der Salzburg Foundation für eines der spektakulärsten Freiluft-Museen herzlich gerne angenommen. Es ist mir eine große Ehre und Vergnügen zugleich im Vorstand der Salzburg Foundation mitzuwirken. Außerdem – ist Salzburg nicht IMMER eine Reise wert?


Profil

Studium der Bibliothekswissenschaften in Stuttgart, später der Kunstgeschichte in Würzburg.

1983 bis 1985
stellvertretende Leiterin der Universitätsbibliothek in Stuttgart, Zweigstelle Vaihingen.

Seit 1989
kuratorische Betreuung der Hirschwirtscheuer, Museum für die Künstlerfamilie Sommer in Künzelsau.

Seit 1991
Kuratorin der Sammlung Würth und Leiterin des Museum Würth in Künzelsau.

Seit 1993
Prokuristin bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG sowie Beirätin im Museumsverband Baden-Württemberg.

Seit 2000
Prokuristin im Swiridoff Verlag der Adolf Würth GmbH & Co. KG.

Seit 2001
Leiterin der Kunsthalle Würth in Schwäbisch Hall

Seit 2003
Kuratoriumsmitglied der Freilichtspiele Schwäbisch Hall.

Seit 2007
Mitglied der Führungskonferenz der Würth-Gruppe.

2008
Leiterin der Johanniterkirche in Schwäbisch Hall.

2011
Auszeichnung mit dem Medienpreis des Haller Tagblatts.

Seit 2013
Kuratoriumsmitglied der Stiftung Mittelalterlicher Kirchen Schwäbisch Hall und Vorstandsmitglied der Salzburg Foundation.

2013
Auszeichnung mit dem Chevalier de l’ordre des Arts et des Lettres des französischen Kulturministeriums.